Rehabilitation des Beckenbodens in Gynäkologie, Urologie & Gastroenterologie

Diese besondere Spezialisierung in Bereichen Gynäkologie, Urologie und Gastroenterologie in der Physiotherapie beinhalten jegliche Formen der Beckenmuskulatur und der Unterleiborgane.

 

Eine Schwäche, Hyperaktivität oder Dysbalance des Beckenbodens oder des Beckennervensystems können durch verschiedene Faktoren in jedem Alter verursacht werden;

Schwangerschaft, Tumor, Prostata, Neo-Blase, Multiple Sklerose, over bladder Syndrom, "Bettnässeln", Stuhl- oder Urin- Inkontinenz, Verstopfungen, schmerzhaftes Becken, uvm.

Die persönlich angepasste Physiotherapie hilft Ihnen bei Problemen im Bereich der Gynäkologie, Urologie und Gastroenterologie um Dysbalancen auf zu heben oder Schmerzen zu lindern.

In dieser Rehabilitation brauchen wir die Unterstützung von passive, aktive Physiotechniken und die Hilfe der Elektrostimulation sowie das spezifische Biofeedback mit Sonde.